„Die war nicht so!“ professionelles Theaterstück in der Ethikwoche

Am 15.05. und 16.05.20 wurde im Rahmen der Ethikwoche der BS01 das professionelle Theaterstück „Die war nicht so!“ aufgeführt. Es handelt ich um ein engagiertes Theaterstück gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, und regt dazu an, über traditionelle Geschlechterrollen und gesellschaftliche Werte unter multikulturellen Jugendlichen zu diskutieren.

Was ist passiert?  Ein gemeinsamer Ausflug von Navid, Sergej, Zahra und ihrer Freundin Mia nach Bremen gerät völlig aus den Fugen. Navid und Sergej können mit weiblichen Provokationen und Selbstbehauptung nicht umgehen. Am Ende der Tour liegt Zahra mit dreißig Messerstichen tot auf dem Parkplatz.

In szenischer Rückbetrachtung der Ereignisse versuchen Sergej und Mia durch intensive Auseinandersetzung  mit dem Tag Licht ins Dunkel dieser Tragödie zu bringen. Sie suchen nach Motiven und Mechanismen, die zu diesem sinnlosen Mord führten.

Im Anschluss an das Theaterstück erfolgte ein moderiertes Nachgespräch mit den Schauspielern und Schauspielerinnen in dem Schüler und Schülerinnen ihre Rollenwahrnehmung und ihr Rollenverständnis erörterten.

Schauspielerinnen und Schauspieler: Maria Möbius, David Mullikas, Altamasch Noor,  Katharina Ritmeyer
Spielleitung: Olaf Bublay